Vom Dreschflegel zum Mähdrescher

Das Bauernmuseum Mühlen ist eine Erlebniswelt für Alt und Jung, Gäste und Einheimische, es besteht seit dem Jahr 2000.
 
Bäuerliche Lebensweise, Kulturgeschichte und jahrhundertelange Tradition unserer Heimat sind auf ca. 280 m² Ausstellungsfläche anschaulich dargestellt.

Der beginnenden Mechanisierung entsprechend wird dem Stand der jeweiligen Technik besonderes Augenmerk gewidmet. So können Sie neben vielen anderen Exponaten einen Grenz- oder Reißpflug aus dem 18. Jahrhundert, eine pferdegezogene Mähmaschine, eine Handdreschmaschine, eine Windmühle aus dem 19. Jahrhundert und eine Feuchtpresse aus der Zeit um 1900 besichtigen.

Mit Sonderausstellungen und Veranstaltungen werden die Besonderheiten der bäuerlichen Bewirtschaftung unserer Region und ihre Kultur dargestellt.

Das aktuelle Thema:
Bauernarbeit

Bauernarbeit hat immer schon einer Vielzahl von zusätzlichen Gewerbebetrieben Brot und Arbeit gegeben. Eines der wichtigsten Handwerke vor allem in unserer Gegend war das Schmiedehandwerk. Kein Werkzeug, kein Fuhrwerk, kein Pflug ist ohne diese Kunst ausgekommen. Daher war fast bei jedem Bauernhof eine eigene Schmiede eingerichtet, in der kleinere Reparaturen selbst erledigt werden konnten. Größere Aufträge, wie auch das Beschlagen der Zugtiere, führten "Wanderschmiede" in der hofeigenen Schmiede durch. Die Gewerbebetriebe in Mühlen erledigten in Zusammenarbeit mit den anderen notwendigen Handwerkern (z.B. Wagner) Großaufträge wie z.B. Bau von neuen Wägen.

Heute sind beinahe alle diese Schmieden verschwunden, vereinzelt findet man sie noch, oft liebevoll restauriert, bei Bauernhöfen in unserer Gegend. Im Markt Mühlen gibt es keine mehr. Daher errichten wir eine Schmiede für unsere Gäste, wo wir dieses alte Handwerk vorstellen und näherbringen wollen. Das notwendige Werkzeug stammt von einem ehemaligen Schmiedebetrieb in Mühlen.

Schmieden wie in alten Zeiten:
Schmiedenachmittage: Samstags in den Sommerferien laut Aushang!
Weitere Gruppen & Schulanmeldungen werden gerne entgegen genommen.

 

 Öffnungszeiten des Bauernmuseums
 1. Mai bis 31. Oktober
 Donnerstags (mit Anmeldung)

09.00 – 12.00 Uhr 
14.00 – 17.00 Uhr 
 Weitere Gruppen & Schulanmeldungen
 werden gerne entgegen genommen.



 Anmeldung bei
 Hr. Werner Kogler03586/2452 
 Naturparkbüro
03584/2005 


 

Zimmeranfrage

Link: Steiermark Tourismus Link: Urlaubsregion Murtal Link: Naturpark Grebenzen