Die Kelten in Mühlen

Noreia
Der Grazer Archäologe Dr. Walter Schmidt erforschte in den 30er Jahren erstmals die alte Siedlung, die auf dem Gebiet des heutigen Noreia, vormals St. Margarethen bei Silberberg, bestand. Mit der Gestaltung des Museums will der Geschichtsverein „Keltisches Noreia“ dazu beitragen, das gesamte, in der Gemeinde gefundene, Ausgrabungsmaterial zu sammeln und aufzuarbeiten. Im Rahmen der Ausgrabungsarbeiten, ließ Dr. Walter Schmidt eine Rekonstruktion des angeblichen Königshauses von Noreia errichten. Er vermutete in seinen Funden die Überreste der legendären keltischen Königsstadt Noricum.

Keltenmuseum & Königshaus
Tonscherben, Münzen, Ringe welche einst von den Kindern in der Erde Noreias gefunden wurden und ein geheimnisvoller Hügel welcher hohl klingt, wenn man auf ihm stampft…   Was verbirgt sich unter diesem Kraftplatz am Hügel, wo man die Kraft der Erdstrahlen richtig gut spüren kann? Ein nachgebautes Königshaus, wofür als Basis Ausgrabungen dienten und spannende Führungen an den Originalplätzen geben geheimnisvolle Einblicke in das damalige NOREIA „die versunkene Stadt am Mühlner Hörfeldmoor“.
 
Information:
Museumsführungen: Dienstag und Donnerstag 14:00 Uhr; Juli - September
Schmiedenachmittage: Freitags in den Sommerferien laut Aushang!
Treffpunkt: Dorfplatz/Info Noreia
Dauer: jeweils 2 Stunden
Anmeldung und Informationen:
Walter Pogatschnigg: Tel.: 03586/2264 und im Naturparkbüro unter Tel.: 03584/2005. www.natura.at
 

Zimmeranfrage

Link: Steiermark Tourismus Link: Urlaubsregion Murtal Link: Naturpark Grebenzen